[featured_image]
Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 111
  • Dateigrösse 4.00 KB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 11. März 2022
  • Zuletzt aktualisiert 11. März 2022

Antrag: Begrünte Bushaltestellendächer für Mensch und Natur

Die begrünten Haltestellen sehen nicht nur gut aus, sondern helfen auch dabei, Feinstaub einzufangen, das Stadtklima zu verbessern und neuen Lebensraum für Insekten – vor allem Bienen und Hummeln – zu schaffen. Dabei kommen vor allem Sedum-Pflanzen zum Einsatz, bspw. der Mauerpfeffer. Sie gelten als besonders pflegeleicht, überstehen längere Trockenperioden und sind anspruchslos. Extensive Dacbegrünungen werden nicht bewässert und nur selten leicht gedüngt, der Unterhalt beschränkt sich auf ein bis zwei Kontrollgänge pro Jahr.

So begrünte Dächer isolieren gleichzeitig und sorgen im Sommer für Kühlung, sie sind längst als sinnvolle Maßnahme zur Verbesserung der Luftqualität und der Insektenvielfalt anerkannt. Gefahren oder Beeinträchtigungen für die Fahrgäste sind nicht zu erwarten, da Bienen und Hummeln zwar von den Blumen auf dem Dach angezogen würden, nicht jedoch von den Menschen, die unter dem Dach sitzen. Bekanntlich sind Bienen und Hummeln im Allgemeinen nicht aggressiv.

Durch den Klimawandel sind Verbesserungen des Mikroklimas nötig. Dachbegrünungen an den Bushaltestellen der Stadt können einen Beitrag dazu leisten, dieses zu verbessern.

Wir möchten grundsätzlich, als auch perspektivisch anregen, dass die Stadtverwaltung mit der lokalen Nahverkehrsgesellschaft Kreis Groß-Gerau (LNVG) sowie mit der Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (Mainzer Mobilität) definiert, inwiefern eine Dachbegrünung der vorhandenen und zukünftigen Bushaltestellen auch in Ginsheim-Gustavsburg möglich wäre.

Die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (Mainzer Mobilität) hat im Juli des letzten Jahres das erste Haltestellendach in der Mainzer Neustadt begrünt. Viele weitere Haltestellen sollen folgen. In anderen Städten in Deutschland, sowie der EU gibt es bereits mehrere ähnliche Projekte.

Die SPD Ginsheim-Gustavsburg begrüßt diese Entwicklung und wünscht sich diese auch in Ginsheim-Gustavsburg. Damit kann ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Biodiversität und zur Minderung der Folgen des Klimawandels geleistet werden. Da die Dächer der Bushaltestellen nicht so hoch wie viele andere Flachdächer sind, herrschen durch wenig Wind und gute Sonneneinstrahlung gute Voraussetzungen, um Insekten eine zusätzliche Nahrungsquelle zu geben.

Dies soll in Form einer gemeinsamen Willensbekundung untermauert werden.